DAS MEER BIS BERLIN

DAS MEER BIS BERLIN

 
 

25. März 2014 um 19 Uhr
Empfang - Ausstellung - Lesung - Tanzperformance



Vertretung des Landes Mecklenburg-
Vorpommern beim Bund

In den Ministergärten 3
10117 Berlin

Telefon: 030 - 20 60 46
Fax: 030 - 20 60 48 27

Anmeldung erbeten:
veranstaltungen@lv.mv-regierung.de
www.stk.regierung-mv.de
     
  Künstlerhäuser in Mecklenburg-Vorpommern

Elina Julin (Helsinki) - Fotografie, Iris Thürmer (Wolthof) - Malerei, Vera Ohlsson (Mamö) - Grafik, Judith Zander (Berlin) - Lyrik/Prosa, Fine Kwiatkowski (Berlin) - Tanzperformance, Christin Wilcken (Mühl-Rosin) - Zeichnung/Grafik, Thomas Sander (Berlin) - Videoinstallation, Pip Hill/Benno Plassmann (Berlin/Bröllin) - Installation

Aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens wird die Chronik EIN HAUS IN ARKADIEN – DAS KÜNSTLERHAUS LUKAS IN AHRENSHOOP vorgestellt, in der Beispiele der 120-ährigen Geschichte eines der ältesten Künstlerhäuser Deutschlands auf Werke der zeitgenössischen Kunst der Stipendiatinnen und Stipendiaten in thematischen Kapiteln aufeinander treffen. Zudem geben die internationalen Arbeitsstätten Künstlerhaus Schloss Bröllin und Künstlerhaus Schloss Plüschow aus Mecklenburg-Vorpommern sowie als ein Beispiel des Stipendienaustauschprogramms die Grafikwerkstatt KKV Malmö kurze Einblicke in ihre Häuser, die ebenso wie das Künstlerhaus Lukas auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken und als  leuchtende Beispiele des interkulturellen Dialogs fungieren.  Zu sehen sind ausgewählte Werke der Bildenden Kunst der StipendiatInnen aus Plüschow und Ahrenshoop sowie die Vorstellung einer ausgewählten Performance und einer Installation aus Bröllin, zu hören sind textliche Einblicke aus der Chronik des Künstlerhauses Lukas und des bevorstehenden Nord-Süd-Dialoges. Ein Büchertisch aller vier Häuser informiert umfangreich über die Möglichkeiten und Ergebnisse dieser so wichtigen Form der Künstlerförderung nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Vertretung informiert in der Bundeshauptstadt über Mecklenburg-Vorpommern und ermöglicht Kontakte aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Sie dient dem Austausch und der Meinungsbildung bei Präsentationen oder kulturellen Veranstaltungen.  Aus Anlass des Jubiläums des Künstlerhauses Lukas und seiner Verbindung zu den Ländern Nordeuropas laden die Nordischen Botschaften gemeinsam mit der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern ein.
 
     
 
 


20. Sep. 2014 um 19 Uhr
Konzert - Lesung - Gespräch


Nordische Botschaften
Felleshus / Gemeinschaftshaus

Rauchstraße 1
10787 Berlin
Telefon: 030 - 50 50 0
Fax: 030 - 50 50 11 01

kultur@daenemark.org
www.nordischebotschaften.org
     
  Künstlerhäuser des Nordens

Das Künstlerhaus Lukas und das Neue Kunsthaus haben seit ihrer Gründung vor 20 Jahren die Einbeziehung der Länder der Ostsee-Anrainerstaaten und Nordeuropas zum Programm erklärt. Seit dem waren über 179 Künstlerinnen und Künstler am Stipendienaustauschprogramm des Künstlerhauses Lukas und an zahlreichen thematischen Ausstellungsprojekten im Neuen Kunsthaus beteiligt – dies in enger Zusammenarbeit mit den Nordischen Botschaften Berlin.

So ist es naheliegend, dass wir das 20jährige Jubiläum dieser länderübergreifenden Zusammenarbeit im Felleshus der Nordischen Botschaften gemeinsam feiern. Unter dem Titel IN DER SPRACHE DIE SEHNSUCHT TEILEN treffen die schwedische Autorin Marie Lundquist und der dänische Autor Jens-Christian Grøndahl auf ihre in Berlin arbeitenden Übersetzer Klaus-Jürgen Liedtke und Peter Urban-Halle, um im Anschluss der Lesungen über das Thema der Übersetzung und die Bedeutung vom Arbeiten in Künstlerhäusern in mehrfacher Hinsicht zu reflektieren. Um die interdisziplinäre Arbeit des Künstlerhauses Lukas zu verdeutlichen, werden das percussemble Berlin und junge Mitglieder des Landesjugendensembles Neue Musik Berlin Werke von Komponisten aus dem Stipendienprogramm spielen, dies wie an den monatlichen Tagen der offenen Tür im Ahrenshooper Künstlerhaus in der Begegnung der Künste. Ein Büchertisch informiert umfangreich über die Möglichkeiten der Künstlerförderung im nordeuropäischen Kontext.

Das Felleshus der Nordischen Botschaften ist das Kommunikations- und Kulturzentrum der angrenzenden Isländischen, Dänischen, Schwedischen, Norwegischen und Finnischen Botschaften. Zu dieser Präsentation aus Anlass des Jubiläums des Künstlerhauses Lukas und seiner Verbindung zu den Ländern Nordeuropas laden die Nordischen Botschaften gemeinsam mit der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern ein.